Souveräner Heimsieg im Derby

Es geht also doch noch! Nach einem kleinen Formtief haben die Zweitliga-Kegler des SC Reckenfeld endlich wieder zu alter (Heim-)Stärke zurückgefunden. Im Derby gegen den VOK Osnabrück setzten sich die Reckenfelder souverän mit 3:0 (57:21/ 5050:4686) durch. Dabei präsentierten sich die Gäste allerdings überraschend schwach und übten zu keinem Zeitpunkt ernsthaft Druck auf die Gastgeber aus. Ergebnisse zwischen 745 und 796 Holz beweisen, dass die Bahnen am Wittlerdamm für einige Auswärtsspieler nicht gerade leicht zu spielen sind.
Der SCR offenbarte dagegen am Samstag keinen echten Schwachpunkt. Nach den überzeugenden Zahlen von Andre Ahlers (856 Holz) und Jonas Müller (854) war die Frage nach dem Gesamtsieg wieder einmal frühzeitig beantwortet. Weil anschließend Michael Reisch (807) und Michael Schlüter (808) nach verhaltenem Beginn doch noch sämtliche Gästezahlen überspielten, war auch die letzte Spannung aus diesem Derby raus. Zum Abschluss spielten sich Dieter Stumpe (849) und der überragende Stefan Lampe (876) den Frust der letzten Wochen von der Seele.
Entsprechend erleichtert war Teamsprecher Andre Ahlers nach der Partie: “Vier Zahlen um die 850 und mehr – da brennt nichts an”, stellte er zufrieden fest – und warf gleich den Blick nach vorn: “Das gibt hoffentlich Selbstvertrauen für das anstehende Spiel in Heiligenhaus. Da muss auf jeden Fall mal wieder ein Auswärts-Pünktchen her!”
Holte sich die 12 Punkte: Stefan Lampe
Holte sich die 12 Punkte: Stefan Lampe

Schreibe einen Kommentar