Gibt es am Ende den lachenden Fünften?

Spannender könnte das Titelrennen in der 2. Bundesliga kaum sein: Fünf Teams haben noch Chancen auf den Erstliga-Aufstieg – und die Kegler des SC Reckenfeld mischen kräftig mit. Als Tabellenführer treten die Reckenfelder am Samstag (13 Uhr) beim zweitplatzierten TSV Salzgitter an. Mit einem Punktgewinn könnte der SCR die Entscheidung um die Meisterschaft auf den finalen Spieltag in einer Woche vertagen. Doch die besten Karten hat möglicherweise ausgerechnet Blau-Weiß Sontra, das derzeit noch Tabellenplatz fünf belegt, aber noch ein Nachholspiel auszutragen hat.
“Wir wollen natürlich unsere Minimalchance wahren”, sagt SCR-Teamsprecher André Ahlers. Doch in Salzgitter zu punkten, wird kein leichtes Unterfangen. Nur gegen Rösrath und Heiligenhaus büßten die Südost-Niedersachsen je einen Zähler ein. Personell deutet beim SCR wieder alles auf die etatmäßige Stammsechs hin mit Ahlers, Müller, Stumpe, Reisch, Schlüter und Lampe.
Die weiteren SCR-Spiele am Wochenende:
SCR 2 – SU Annen 2  Sonntag, 10 Uhr
ESV Siegen – SCR 3  Sonntag, 10 Uhr
BW Ottmarsbocholt – SCR 4  Sonntag, 9.30 Uhr
SCR 5 – BSV Ostbevern 3  Sonntag, 16.30 Uhr
SCR 6 – Bielefelder SK 2   Sonntag, 14 Uhr

Schreibe einen Kommentar